Vier (!) Stimmen für jede Österreicherin und jeden Österreicher

Jede und jeder hat vier Stimmen: eine Parteistimme und bis zu drei Vorzugsstimmen! Meine Empfehlung ist, jedenfalls mit Vorzugsstimmen zu wählen.

Im Sommer durfte ich hunderte (!) Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Österreich kennenlernen. Und wirklich jede und jeder (!) ist “mit Herz und Hirn” bei der Sache, will Land und Leuten dienen, verdient Vorzugsstimmen.

So ist durch viele tolle Kandidierende die sprichwörtliche “Qual der Wahl” groß. Aber: Schön, dass wir so viel Auswahl haben!  Man muss sich pro Ebene für einen Namen entscheiden.

Hinter Sebastian Kurz und Elisabeth Köstinger, die beide rot-weiß-rot verwurzelt sind, die beide unser Land international vertreten, die wissen, was für Österreich in Europa wichtig ist, die ich beide für die Vorzugsstimmen-Entscheidung ans Herz lege, stehen weitere tolle Menschen.

Ich habe mich dafür entschieden, Martin Engelberg zu wählen. Mein Gefühl ist: Es bricht eine gute Zeit an, wenn sich Intellektuelle, die ihre Gestaltungskraft bisher abseits der Politik entfaltet haben, nun der Politik zur Verfügung stellen. Also schreibe ich “Engelberg” hin und empfehle das auch herzlich. Hier Essays von ihm über Gefahren für die Demokratie und die Stärken Wiens und Österreichs (leider mittlerweile hinter einer Paywall).

Auf der Landes- und der Bundesebene funktioniert die Vorzugsstimme jeweils durch das Hinschreiben des Namens.

Die Regionalwahlkreis-Vorzugsstimme wird durch Ankreuzen gegeben. Gut ist, informiert zur Wahl zu gehen und vorher entschieden zu haben, wen aus dem “Stadtviertel” man im Parlament haben will.

Und sonst?

Arno Abler, langjähriger Abgeordneter zum Tiroler Landtag und Bürgermeister der Stadt Wörgl, hat es mit diesem Facebook-Posting auf den Punkt gebracht. Er zitiert den renommierten Journalisten Rainer Nowak und nennt seine Schlussfolgerung.

Es kann zu einem Fotofinish zwischen neuer Volkspartei und FP kommen. Und es wird fix ein Fotofinish zwischen Rot-Blau (unbeliebte Koalitionsform, aber bei einer entsprechenden Mehrheit sehr wahrscheinlich) und echtem Aufbruch für Österreich durch Handlungsspielraum für Sebastian Kurz. Hier findet sich meine Online-Seite für diesen wunderbaren Menschen und Politiker. Über Einträge würde ich mich freuen!

Wer neuen Stil und den Aufbruch für Österreich will, muss diesmal wirklich für die neue Volkspartei stimmen. Jetzt oder nie!

Bitte weitersagen! 🙂

Ihr/Dein/Euer
Lukas Mandl

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s